Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Einverständnis des aufnehmenden Dienstherrn im Falle einer Versetzung

Gericht:

VG Kassel


Aktenzeichen:

1 L 1166/16.KS


Urteil vom:

15.12.2016


Grundlage:

BeamtStG § 15 / VwGO § 44a / VwGO § 123



Leitsatz:

Eine Verweigerung des Einverständnisses des aufnehmenden Dienstherrn im Falle einer Versetzung kann nicht separat eingeklagt werden.

Fortsetzung/Langtext

Rechtsweg:

VGH Hessen, Beschluss vom 24.05.2017 - 1 B 98/17



Quelle:

Rechtsprechungsdatenbank Hessen


Referenznummer:

R/R8044


Weitere Informationen

Themen:
  • Beschäftigungsverhältnis / Arbeitsplatz /
  • Personalauswahl öffentlicher Arbeitgeber /
  • Versetzung / Abordnung

Schlagworte:
  • Antrag /
  • Antragsablehnung /
  • Beamter /
  • Dienstherr /
  • Eilverfahren /
  • einstweiliger Rechtsschutz /
  • Einverständnis /
  • gesundheitliche Eignung /
  • öffentlicher Dienst /
  • Urteil /
  • Verpflichtungsklage /
  • Versetzung /
  • Verwaltungsakt /
  • Verwaltungsgerichtsbarkeit


Informationsstand: 14.02.2019

in Urteilen und Gesetzen blättern