Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Keine Gerichtskostenfreiheit für Entschädigungsansprüche nach § 15 Abs 2 AGG

Gericht:

VGH Baden-Württemberg 4. Senat


Aktenzeichen:

4 S 1333/10


Urteil vom:

12.07.2010



Leitsätze:

Auf § 81 Abs. 2 SGB IX i.V.m. § 15 Abs. 2 AGG gestützte Entschädigungsansprüche betreffen nicht das Sachgebiet der Schwerbehindertenfürsorge und sind daher nicht gemäß § 188 Satz 2 VwGO gerichtskostenfrei (a.A. VGH Baden-Württemberg, Urteil vom 04.08.2009 - 9 S 3330/08 -).

Fortsetzung/Langtext

Rechtsweg:

VG Stuttgart Beschluss vom 31. Mai 2010 - 3 K 1695/10



Quelle:

Justizportal des Landes Baden-Württemberg


Referenznummer:

R/R3447


Weitere Informationen

Themen:
  • Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG) /
  • Benachteiligung / Benachteiligungsverbot /
  • Bewerbungsverfahren / Personalauswahl /
  • Personalauswahl öffentlicher Arbeitgeber

Schlagworte:
  • Bewerbung /
  • Bewerbungsgespräch /
  • Bewerbungsverfahren /
  • Diskriminierung /
  • Diskriminierungsverbot /
  • Entschädigungsanspruch /
  • Gerichtskosten /
  • Gerichtskostenfreiheit /
  • Gerichtsverfahren /
  • öffentlicher Dienst /
  • Schwerbehindertenfürsorge /
  • Urteil /
  • Verwaltungsgerichtsbarkeit


Informationsstand: 05.11.2010

in Urteilen und Gesetzen blättern