Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Schlichtungsstelle BGG: Jahresbericht 2020

der Schlichtungsstelle BGG bei dem Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen und aktuelle Rechtstexte des Behindertengleichstellungsrechts



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Beauftragter der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen; Schlichtungsstelle nach dem Behinderten-Gleichstellungsgesetz


Quelle:

Berlin: Eigenverlag, 2021, Stand: Mai 2021, 104 Seiten: PDF


Jahr:

2021



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 2 MB)


Abstract:


Vor Ihnen liegt der vierte Jahresbericht der Schlichtungsstelle BGG. Das Jahr 2020 war geprägt von der Coronavirus-Pandemie. Auch für die Schlichtungsstelle waren die Auswirkungen spürbar und haben die Art der Arbeit stark verändert. Zum einen waren beispielsweise gerade zu Beginn der Pandemie Mängel bei der Barrierefreiheit der Presse- und Informationsarbeit öffentlicher Stellen Gegenstand von Schlichtungsanträgen.

Außerdem hatten Lockdown und Kontaktbeschränkungen Auswirkungen auf die Schlichtungsverfahren, denn die Durchführung von Schlichtungsterminen mit persönlicher Anwesenheit war im Jahr 2020 so gut wie ausgeschlossen. Die Umstellung auf Videokonferenzen war insbesondere dann herausfordernd, wenn eine Kommunikation in Deutscher Gebärdensprache oder in Leichter Sprache benötigt wurde. Dabei konnte die Schlichtungsstelle neue Erfahrungen sammeln, die in die zukünftige Arbeit einfließen werden.

Trotz der Coronavirus-Situation konnte die Schlichtungsstelle ihre inzwischen etablierte Arbeit weiter voranbringen. Die Zahl der Verfahren ist im Jahr 2020 - wie bereits im Vorjahr - gestiegen. Die Zahl der gütlichen Einigungen lag erneut bei deutlich über 50 Prozent.

Auch im Jahr 2021 warten spannende Herausforderungen. Die obersten Bundesbehörden erstatten erstmalig umfassend Bericht zum Stand der Barrierefreiheit in den Bereichen Bau und Informationstechnik. Daneben steht bis 2022 die Evaluation der 2016 vorgenommenen Novellierung des Behindertengleichstellungsgesetzes (BGG) an, mit der auch die Schlichtungsstelle geschaffen wurde.

Mit dem Teilhabestärkungsgesetz befinden sich zum Zeitpunkt der Berichterstellung zudem wichtige geplante Neuregelungen zu Assistenzhunden im BGG im Gesetzgebungsverfahren. Diese beinhalten auch Erweiterungen im Schlichtungsverfahren. Außerdem steht der fünfte Geburtstag der Schlichtungsstelle an.

[Aus: Information der Herausgeberin]


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) | REHADAT-Recht
Weitere Jahresberichte der Schlichtungsstelle | REHADAT-Literatur
Version in Leichter Sprache | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Graue Literatur / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Schlichtungsstelle nach dem Behindertengleichstellungsgesetz bei
dem Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen
Homepage: http://www.schlichtungsstelle-bgg.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/NV8716x04xSS


Informationsstand: 12.05.2021

in Literatur blättern