Inhalt

1.000 Inklusionsarbeitsplätze für Rheinland-Pfalz (21.08.2018)

Land startet Informationskampagne

Rheinland-Pfalz hat eine von 2018 bis 2020 geplante Informationskampagne gestartet, um für die Gründung von Inklusionsfirmen zu werben. Derzeit sind in Rheinland-Pfalz in 70 Inklusionsfirmen über 900 Menschen mit Behinderungen beschäftigt. Ziel der Landesregierung ist es nun, diese Zahl bis zum Ende der Legislaturperiode auf 1.000 Inklusionsarbeitsplätze auszubauen.

Neben der landesweiten Informationsveranstaltung „Zukunftsaufgabe Inklusionsfirmen“ sind ab nächstem Jahr drei Regionalkonferenzen in Koblenz, Trier und Mainz geplant. Außerdem soll die Kampagne mit Plakaten und Anzeigen sowie auf Messen beworben werden. Ein extra für die Kampagne entworfenes Logo soll darüber hinaus für einen hohen Wiedererkennungswert sorgen. Zudem ist angedacht, in den jährlich vom Landesamt für Soziales, Jugend und Versorgung (LSJV) verliehenen „Landespreis für beispielhafte Beschäftigung schwerbehinderter Menschen“ Inklusionsfirmen in geeigneter Form einzubeziehen.

Mehr Informationen finden Sie hier: https://msagd.rlp.de