Inhalt

43 rehapro-Projekte mit BMAS-Förderung in REHADAT-Forschung (09.04.2020)

Schauen Sie mal, welche interessanten Modellvorhaben die Jobcenter und die gesetzlichen Träger der Rentenversicherung gerade umsetzen!

Logo BMAS-Bundesprogramm rehapro

Im Portal REHADAT-Forschung finden Sie aktuell bereits 43 Projekte aus dem BMAS-Bundesprogramm „rehapro“, die unter Federführung der Jobcenter und der Träger der gesetzlichen Rentenversicherung umgesetzt werden.

Die ersten Projekte sind im zweiten Halbjahr 2019 gestartet. Nach und nach haben weitere Modellvorhaben ihre Arbeit in 2020 aufgenommen.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) möchte mit dem Bundesprogramm "Innovative Wege zur Teilhabe am Arbeitsleben − rehapro" Modellvorhaben zur Stärkung der Rehabilitation fördern.

Durch die Erprobung von innovativen Leistungen und innovativen organisatorischen Maßnahmen sollen die Grundsätze „Prävention vor Rehabilitation“ und „Rehabilitation vor Rente“ gestärkt und neue Wege gefunden werden, die Erwerbsfähigkeit von Menschen mit gesundheitlichen Beeinträchtigungen besser zu erhalten bzw. wiederherzustellen sowie Zugänge in die Erwerbsminderungsrente und die Eingliederungshilfe nachhaltig zu senken. Auch die Zusammenarbeit der Akteure der medizinischen und beruflichen Rehabilitation soll weiter verbessert werden (Quelle: Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See im Auftrag des BMAS, www.modellvorhaben-rehapro.de).

Alle veröffentlichten rehapro-Projektdarstellungen finden Sie hier: https://www.rehadat-forschung.de/projekte/recht-politik/bmas-foerderprogramme/bmas-rehapro/

Wir freuen uns weitere rehapro-Projekte aufzunehmen und informieren regelmäßig, wenn neue hinzukommen!