Inhalt

Prüfung

Prüfungen sind Bestandteil der Ausbildung. Mit der Zwischenprüfung – meistens in der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres – wird der aktuelle Wissensstand getestet. Die Abschlussprüfung ist ein Muss und kann aus schriftlichen, mündlichen und praktischen Teilen bestehen, in denen Auszubildende nachweisen, was sie auf sämtlichen Gebieten (Fertigkeiten, Kenntnisse, Fähigkeiten) im jeweiligen Ausbildungsberuf gelernt haben. Die Art der praktischen Prüfung wird durch die Ausbildungsordnung bestimmt.

Zur Abschlussprüfung werden Auszubildende zugelassen, wenn sie die im Ausbildungsvertrag vereinbarte Ausbildungsdauer hinter sich gebracht, die Zwischenprüfung absolviert und ihr Berichtsheft ordentlich geführt haben.

(ml) 2018