Inhalt

Berufsbildungsbereich (BBB)

Die Qualifizierung im Berufsbildungsbereich (BBB) der Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) dauert in der Regel zwei Jahre und umfasst ein breites Angebot an Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben: Neben arbeitspraktischen Tätigkeiten werden auch theoretische Inhalte und Kulturtechniken vermittelt. Auch Praktika im Arbeitsbereich der WfbM, bei anderen Leistungsanbietern, bei Inklusionsbetrieben oder Unternehmen des allgemeinen Arbeitsmarktes sind möglich.

Ein anerkannter Berufsabschluss kann im Berufsbildungsbereich in der Regel nicht erlangt werden. Zum Ende der Qualifizierung im Berufsbildungsbereich wird entschieden, ob eine anschließende Beschäftigung bei einem anderen Leistungsanbieter oder bei einer WfbM die geeignete Form der Teilhabe am Arbeitsleben ist. (Ein Wechsel auf den  allgemeinen Arbeitsmarkt ist auch zu einem späteren Zeitpunkt noch möglich.)

Rechtsgrundlagen

Mehr zum Thema bei REHADAT

(ml) 2022