Inhalt

Assistierte Ausbildung

Die Assistierte Ausbildung soll benachteiligten jungen Menschen zu einem erfolgreichen Abschluss einer betrieblichen Berufsausbildung im dualen System verhelfen. Dabei bietet ein Bildungsträger als dritter Partner in der Ausbildung passende Dienstleistungen für den Ausbildungsbetrieb und die Auszubildenden an.

Erprobung im Modell

Die Assistierte Ausbildung soll auch jungen Menschen, die nur außerbetrieblich ausgebildet werden konnten, Einblicke in einen Betrieb ermöglichen. Benachteiligte junge Menschen und die Ausbildungsbetriebe sollen durch die Assistierte Ausbildung intensiv und kontinuierlich während der betrieblichen Berufsausbildung betreut und unterstützt werden. Die Assisitierte Ausbildung kann auch eine ausbildungsvorbereitende Phase umfassen, um die jungen Menschen an eine betriebliche Ausbildung heranzuführen.

Die Assistierte Ausbildung in Deutschland ist vorläufig zeitlich begrenzt: Die gesetzliche Regelung trat am 1. Mai 2015 in Kraft und ist zur Erprobung auf Maßnahmen befristet, die bis zum 30. September 2018 beginnen.

Rechtsgrundlagen

(ml) 2017