Inhalt

Detailansicht

  • aktuelle Seite: Gesetz

Angaben zum Gesetz

Sozialgesetzbuch Neuntes Buch - Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen - (Neuntes Buch Sozialgesetzbuch) - SGB IX

Teil 2 Besondere Leistungen zur selbstbestimmten Lebensführung für Menschen mit Behinderungen (Eingliederungshilferecht)
Kapitel 2 Grundsätze der Leistungen



SGB IX § 107 Übertragung, Verpfändung oder Pfändung, Auswahlermessen (noch nicht in Kraft)



(1) Der Anspruch auf Leistungen der Eingliederungshilfe kann nicht übertragen, verpfändet oder gepfändet werden.

(2) Über Art und Maß der Leistungserbringung ist nach pflichtgemäßem Ermessen zu entscheiden, soweit das Ermessen nicht ausgeschlossen ist.

Stand:

08.07.2019



Geltungszeit:

Tritt am 01.01.2020 in Kraft
kein entsprechender Paragraf im SGB IX a.F.



Quelle:

Bundesgesetzblatt


Quelle:

Bundesgesetzblatt 2016, Teil I, Nr. 66, S. 3234


Referenznummer:

R/RSGBIX107


Weitere Informationen

Schlagworte:
  • Auswahlermessen /
  • Behinderung /
  • besondere Leistung /
  • Eingliederungshilfe /
  • Eingliederungshilferecht /
  • Gesetz /
  • Grundsatz /
  • Leistung /
  • Leistungserbringung /
  • Pfändung /
  • Rehabilitation /
  • selbstbestimmtes Leben /
  • SGB IX-neu /
  • Teilhabe /
  • Übertragung /
  • Verpfändung