Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

  • aktuelle Seite: Urteil

Angaben zum Urteil

Pflichtplatzberechnung bei Arbeitgebern mit mehreren Filialbetrieben

Gericht:

BVerwG 5. Senat


Aktenzeichen:

5 C 64/84


Urteil vom:

06.07.1989


Grundlage:

SchwbG 1974 § 4 Abs 1 / SchwbG 1974 § 4 Abs 3 / SchwbG 1986 § 5 Abs 1



Leitsatz:

1. Bei der Berechnung der Zahl der Pflichtplätze für Schwerbehinderte sind gemäß § 4 Abs. 1 SchwbG 1974 alle Arbeitsplätze im Direktionsbereich ein und desselben Arbeitgebers zusammenzufassen, unabhängig davon, ob die Arbeitsplätze über mehrere Betriebe verteilt sind oder nicht (Bestätigung von BVerwG, Urteil vom 20. Oktober 1987 -- BVerwG 5 C 42.86 - Buchholz 436.61 § 7 SchwbG Nr. 1).

Rechtszug:

vorgehend VGH Mannheim 1984-09-20 14 S 2052/83
vorgehend VG Sigmaringen 1983-07-21 4 K 675/82


Quelle:

JURIS-GmbH


Referenznummer:

WBRE310176303


Weitere Informationen

Schlagworte:
  • Arbeitgeber /
  • Arbeitsplatz /
  • Beschäftigungspflicht /
  • Beschäftigungsquote /
  • BVerwG /
  • Filialbetrieb /
  • Filiale /
  • Pflichtplatz /
  • Pflichtplatzberechnung /
  • Schwerbehinderung /
  • Urteil /
  • Verwaltungsgerichtsbarkeit


Informationsstand: 01.01.1990

in Urteilen und Gesetzen blättern