Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

Angaben zum Urteil

Schwerbehindertenrecht - Behandlung von Teilzeitarbeitsplätzen als volle Pflichtarbeitsplätze - Begriff des Arbeitsplatzes

Gericht:

VGH München 12. Senat


Aktenzeichen:

12 BV 07.2529


Urteil vom:

26.11.2008


Grundlage:

SGB IX § 71 Abs. 1 / SGB IX § 73 Abs. 1 u. Abs. 2 / KSchG § 23 Abs. 1 S. 4 / GG Art. 3 Abs. 1 / GG Art. 3 Abs. 2



Leitsätze:

Für den Begriff des Arbeitsplatzes im Sinn des § 73 Abs. 1 SGB IX kommt es nicht allein auf eine räumlich-gegenständliche, sondern auch auf eine rechtliche Betrachtungsweise an. Arbeitsplatz ist so gesehen der einem Arbeitnehmer in einem Betrieb zugewiesene Tätigkeitsbereich mit allen sich daraus ergebenden Rechten und Pflichten (BVerwG vom 21.10.1987 NZA 1988, 431).

Fortsetzung/Langtext

Rechtsweg:

VG Ansbach Urteil vom 28. Juni 2007



Quelle:

BAYERN.RECHT


Referenznummer:

R/R5483


Weitere Informationen

Themen:
  • Anrechnung / Berechnung / Anzeigepflicht /
  • Beschäftigungspflicht / Ausgleichsabgabe

Schlagworte:
  • Anrechnung /
  • Arbeitsplatz /
  • Arbeitsplatzbegriff /
  • Arbeitszeit /
  • Ausgleichsabgabe /
  • Berechnung /
  • Beschäftigtenzahl /
  • Beschäftigungspflicht /
  • Pflichtplatz /
  • Pflichtplatzanrechnung /
  • Teilzeitarbeit /
  • Urteil /
  • Verwaltungsgerichtsbarkeit


Informationsstand: 16.01.2013

in Urteilen und Gesetzen blättern