Inhalt

in Urteilen und Gesetzen blättern

  • aktuelle Seite: Urteil

Angaben zum Urteil

Ausgleichsabgabe nach dem SchwbG - Berechnung der Arbeitsplätze bei Arbeitnehmerüberlassung

Gericht:

OVG Münster 8. Senat


Aktenzeichen:

8 A 2352/82


Urteil vom:

27.09.1983


Grundlage:

SchwbG § 4 Abs 1 / SchwbG § 6 Abs 1 / SchwbG § 6 Abs 3



Leitsatz:

1. Zur Frage, ob das 'Zeitpersonal' einer Firma, deren Tätigkeit darin besteht, anderen Unternehmen gegen Entgelt Arbeitskräfte auf Zeit zur Verfügung zu stellen, bei der die Beschäftigung Schwerbehinderter betreffenden Pflichtplatzquote dieser Firma zu berücksichtigen ist.

Rechtszug:

vorgehend VG Düsseldorf 1982-08-02 19 K 1204/82


Quelle:

JURIS-GmbH


Referenznummer:

MWRE104638516


Weitere Informationen

Themen:
  • Anrechnung / Berechnung / Anzeigepflicht /
  • Beschäftigungspflicht / Ausgleichsabgabe

Schlagworte:
  • Arbeitgeber /
  • Arbeitnehmer /
  • Arbeitsplatz /
  • Ausgleichsabgabe /
  • Beschäftigungsquote /
  • Leiharbeit /
  • Leiharbeitnehmer /
  • Schwerbehinderung /
  • Urteil /
  • Verwaltungsgerichtsbarkeit /
  • Zeitarbeit


Informationsstand: 01.01.1990

in Urteilen und Gesetzen blättern