Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Merkmalblatt 4.2.3: Bildhafte Darstellung - Schreiben/Zeichnen


Sammelwerk / Reihe:

Strukturierter Merkmalkatalog


Autor/in:

Wieland, Klaus; Weinmann, Sigbert; Schian, Hans-Martin


Herausgeber/in:

Bundesministerium für Arbeit und Sozialordnung (BMA)


Quelle:

Bonn: Eigenverlag, 1990


Jahr:

1990



Abstract:


Merkmalblatt 4.2: Informationsabgabe

4.2.3 Bildhafte Darstellung (Schreiben/Zeichnen)
Die Anforderung besteht häufig in Verbindung mit speziellen Kenntnissen und Fertigkeiten (Ausbildung). Die Fähigkeit erfasst sowohl kognitive Leistungen als auch die feinmotorische Steuerung (Koordination) des Bewegungsapparates. Schwerkörperbehinderte (zum Beispiel Ohnarmer) können Schreiben und Zeichnen mit den Füßen oder dem Mund erlernen.

Siehe auch: ---> Schreiben 9.5.2

Gestaltung/Arbeitshilfen:
Schreibhilfen, Manuskriptunterlagen, Zeichentische für Hand- und Armbehinderte, Beschriftungsautomaten für technische Zeichner (NC-Schreiber), Haltevorrichtungen für einarmige Zeichner, Schreib- und Bürocomputersysteme für Körperbehinderte mit Sondertastaturen für Einhänder, Spastiker, Fußschreiber, Mundschreiber, Muskeldystrophiker, Querschnittsgelähmte und Dysmeliker.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Schreibhilfen | REHADAT-Hilfsmittel
Zeichenhilfen | REHADAT-Hilfsmittel
Sammelwerk 'Strukturierter Merkmalkatalog' | REHADAT-Literatur




Dokumentart:


Sammelwerksbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS)
Homepage: https://www.bmas.de/DE/Service/Publikationen/publikationen.h...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

VT0152


Informationsstand: 27.10.1992

in Literatur blättern