Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Ein systematischer Ansatz zur Beurteilung/Begutachtung der beruflichen Leistungsfähigkeit


Autor/in:

Schneider, Wolfgang


Herausgeber/in:

Gagel, Alexander; Gödecker-Geenen, Norbert; Kohte, Wolfhard [u. a.]


Quelle:

Recht und Praxis in der Rehabilitation, 2014, 1. Jahrgang (Heft 3), Seite 53-57, Frankfurt am Main: Referenz, ISSN: 2198-3127


Jahr:

2014



Abstract:


Ausgehend von den steigenden Zahlen von Rentenanträge wegen verminderter Erwerbsfähigkeit, bei der psychische oder psychosomatische Erkrankungen als Ursache angegeben werden, fordert der Autor eine strukturiertere Begutachtung von Leistungsfähigkeit. Die Begutachtung der beruflichen Leistungsfähigkeit bei psychischen und psychosomatischen Erkrankungen ist aufgrund der nur eingeschränkten Verfügbarkeit von angemessenen Methoden und Beurteilungskriterien als problematisch anzusehen. Insbesondere die komplexe Determiniertheit des Begutachtungsgegenstandes sowie die 'Weichheit' und 'Unschärfe' der zu bewertenden Variablen und Befunde stellen eine besondere Herausforderung für den Gutachter dar.

Um dem vorzubeugen, braucht man explizite und transparente Kriterien. Für die Bewertung von Leistungsfähigkeit wurde ein Leitfaden entwickelt, dem ein diagnostisches Modell zugrunde liegt, welches an die Internationale Klassifikation der Funktionsfähigkeit, Behinderung und Gesundheit (ICF) der WHO angelehnt ist. Ziel dieses Leitfadens bestand darin, ein hohes Maß an Genauigkeit und Gültigkeit zu erreichen um somit den gutachterlichen Prozess transparenter zu gestalten. Zentral für die Bewertung von Leistungsfähigkeit ist die Einschätzung der psychischen und psychosomatischen Funktionen und Funktionsstörungen. Es werden also die Aktivitäten und Fähigkeiten, die ein Individuum noch umsetzten kann, beurteilt. Die Bewertung ergibt sich dann aus dem Vergleich der Kapazitäten und der Person und der Anforderung des Berufes.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


RP Reha - Recht und Praxis der Rehabilitation
Homepage: https://uvhw.de/rp-reha.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0184/0007


Informationsstand: 27.02.2015

in Literatur blättern