Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Inklusion ist keine heimliche Sparmaßnahme


Autor/in:

Jansen, Angela


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

inklusiv!, 2012, 1. Jahrgang (Ausgabe 2), Seite 13-16, Rostock: thalmannverlag!


Jahr:

2012



Link(s):


Link zu 'inklusiv!' Ausgabe 2/2012 (PDF | 8,4 MB)


Abstract:


Mit der Ratifizierung der UN-Behindertenrechtskonvention hat sich die Bundesrepublik wie alle anderen Vertragsstaaten dazu verpflichtet, ein inklusives Bildungssystem auf allen Ebenen zu gewährleisten. Damit soll das gemeinsame Lernen von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderungen zum Regelfall werden. Doch noch immer werden knapp 80 Prozent der Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf in Deutschland in Förderschulen unterrichtet.

inklusiv! sprach mit Dr. Ulf Preuss-Lausitz, Professor em. für Erziehungswissenschaft und Schulpädagogik an der Technischen Universität Berlin über die Frage, wie schulische Inklusion gelingen kann und was das eigentlich kostet.

Zusammen mit dem Erziehungswissenschaftler Prof. Klaus Klemm war er vom Schulministerium in Nordrhein-Westfalen beauftragt worden, Empfehlungen für die Entwicklung eines inklusiven Schulsystems zu erarbeiten. Sie sind zu der Überzeugung gekommen, dass es innerhalb einer Frist von zehn Jahren möglich sein sollte, eine so genannte Inklusionsquote von etwa 85 Prozent zu erreichen. In ihrem Gutachten, das sie 2011 im Auftrag des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein- Westfalen erstellt haben, zeigen sie konkrete Schritte auf, wie das in der Praxis funktionieren kann.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


inklusiv!
Homepage: http://www.inklusiv-online.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0183/0010


Informationsstand: 29.10.2012

in Literatur blättern