Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Ein digitaler Boost - Chancen für die Hörgeschädigtenpädagogik?


Autor/in:

Sommer, Mareike


Herausgeber/in:

Berufsverband Deutscher Hörgeschädigtenpädagogen (BDH)


Quelle:

HörgeschädigtenPädagogik, 2020, 74. Jahrgang (Heft 4), Seite 232-233, Heidelberg: Median, ISSN: 0342-4898


Jahr:

2020



Abstract:


Viele Schulen haben sich schon seit einiger Zeit auf den Weg gemacht, die Digitalisierung in den Schulalltag zu integrieren. Jedoch zeigten sich viele Stolpersteine, welche die Realisierung von digitalen Lehr-Lernsettings erheblich verzögerten. Und dann kam Corona.

Durch die Einschränkungen infolge der Corona-Pandemie sind Lehrkräfte dazu gezwungen, digitale Methoden im Schnelldurchlauf in die eigene Praxis zu integrieren, ein digitaler Boost setzte in Schulen ein und zeigte zwangsweise erhebliche Vorteile, die sich durch die Digitalisierung im Zusammenhang schulischen Lehrens und Lernens ergeben.

In den Fokus wurde die Hörgeschädigtenpädagogik in Bezug auf inklusive Settings im Land Schleswig-Holstein und die Beschulung in der Schule für Hörgeschädigte in Schleswig gesetzt. Dies umfasst sowohl den Unterricht in Schleswig als auch die Unterstützung von Schüler:innen und die intensive Beratung von Eltern und Lehrkräften im ganzen Land Schleswig-Holstein.

Der Beitrag zeigt einige Situationen auf, in denen durch die Digitalisierung Chancen für die Hörgeschädigtenpädagogik sichtbar werden.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


HörgeschädigtenPädagogik
Homepage: https://www.median-verlag.de/zeitschriften/00006

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0177/0085


Informationsstand: 17.08.2021

in Literatur blättern