Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Länder setzen Inklusion nur sehr langsam um


Autor/in:

Knäpper, Birte


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Spektrum Hören, 2012, 32. Jahrgang (Ausgabe 1), Seite 6-7, Heidelberg: Median, ISSN: 0947-7748


Jahr:

2012



Abstract:


Die Autorin stellt in Auszügen die Ergebnisse einer Untersuchung von an der LMU München vor, bei der die Doktorandin Melanie Pospischil sich bei ihrer Arbeit zum 24. Artikel der Behindertenrechtskonvention (BRK) mit der Umsetzung der Inklusion beschäftigte.

Die Integration nicht die Inklusion von Kindern mit einer Hörminderung sei die Realität an allgemeinen Schulen. Teamteaching werde wegen mangelnder Ressourcen kaum umgesetzt. Das Elternwahlrecht hänge ebenfalls vielfach von den finanziellen und personellen Möglichkeiten der Länder ab. Pospischil sehe die Inklusion an allgemeinen Schulen aber grundsätzlich auf dem Weg.

Um die Umsetzung des Rechts auf inklusive Bildung in Deutschland zu verbessern formulierte sie Handlungsimpulse, zum Beispiel die Ausweitung des mobilen sonderpädagogischen Dienstes (MSD), um die Lehrer an allgemeinen Schulen besser zu unterstützen, und mehr Geld für Personal insgesamt.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


SPEKTRUM HÖREN - Das Magazin für Schwerhörigkeit
Homepage: https://www.spektrum-hoeren.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0176/9003


Informationsstand: 22.03.2012

in Literatur blättern