Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Kostenloser und barrierefreier Notruf


Autor/in:

Brohm, Nadine


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Spektrum Hören, 2017, 37. Jahrgang (Ausgabe 1), Seite 32-34, Heidelberg: Median, ISSN: 0947-7748


Jahr:

2017



Abstract:


Vorbei sind die Zeiten, in denen hörbeeinträchtigte Menschen auf fremde Hilfe warten mussten, um einen telefonischen Notruf an die 110 oder 112 zu tätigen. Über den Telefonvermittlungsdienst der Tess-Relay-Dienste GmbH können hörbeeinträchtigte Menschen selbst die Feuerwehr oder die Polizei anrufen und das mit einem Smartphone oder Tablet, einem speziellen SIP-Telefon oder mit einem PC mit Internetverbindung. Bisher ist es leider noch nicht rund um die Uhr möglich, das könnte sich aber bald ändern.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


SPEKTRUM HÖREN - Das Magazin für Schwerhörigkeit
Homepage: https://www.spektrum-hoeren.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0176/0092


Informationsstand: 18.05.2017

in Literatur blättern