Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Mobilität als Voraussetzung für selbstbestimmte Teilhabe im Sinne der UN-BRK


Autor/in:

Römisch, Kathrin; Tillmann, Vera


Herausgeber/in:

Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.


Quelle:

Teilhabe, 2017, 56. Jahrgang (Heft 3), Seite 100-106, Marburg: Lebenshilfe-Verlag, ISSN: 1867-3031


Jahr:

2017



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: Teilhabe 3/2017) (PDF | 3,0 MB)


Abstract:


Mobilität stellt eine Grundlage für ein selbstbestimmtes Leben dar. Die Teilhabe am Leben in der Gesellschaft ist damit verknüpft, bestimmte Orte erreichen zu können, hinter denen ein individuell bedeutsamer Sinn steckt. Strukturiert anhand einzelner Artikel der UN-BRK werden in dem Beitrag beispielhaft Verkehrsorte aufgezeigt und Teilhabepotenziale für Menschen mit (kognitiver) Beeinträchtigung durch Mobilität konkretisiert.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Mobility as a prerequisite for self-determined participation in terms of the UN-CRPD


Abstract:


Mobility is a main basis for self determination in life. To participate in society, people need to be able to get to certain places, which have a significant meaning to the individual. Structured on the basis of selected articles of the UN-CRPD, this article gives examples of transport destinations and shows where there`s potential for participation through mobility for people with (cognitive) disabilities.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK) | REHADAT-Recht




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Teilhabe - Die Fachzeitschrift der Lebenshilfe
Homepage: https://www.lebenshilfe.de/informieren/publikationen/fachzei...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0175/0103


Informationsstand: 02.10.2017

in Literatur blättern