Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Fördern und Arbeiten ist kein Widerspruch oder: Der Fürther Weg zu einer arbeitsweltbezogenen Förderstätte


Autor/in:

Fehrenbach, Delia


Herausgeber/in:

Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V.


Quelle:

Teilhabe, 2015, 54. Jahrgang (Heft 1), Seite 36-40, Marburg: Lebenshilfe-Verlag, ISSN: 1867-3031


Jahr:

2015



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: Teilhabe 1/2015) (PDF | 3,3 MB)


Abstract:


Die Förderstätte für Erwachsene mit Komplexer Behinderung im mittelfränkischen Fürth hat einen konzeptionellen Umwandlungsprozess vollzogen. Die Zielsetzungen der Förderstätte werden nun durch arbeitsweltbezogene Tätigkeiten anvisiert und die Menschen mit hohem Unterstützungsbedarf werden an berufliche Arbeitsfelder herangeführt.

Handlungsleitend wurde der Gedanke 'Fördern durch Arbeiten'. Jedem Einzelnen wird dadurch eine Fülle von Entwicklungs- und Bildungschancen ermöglicht, sowie das Gefühl, gebraucht zu werden und das Erleben von Anerkennung - ein elementares Bedürfnis eines jeden Menschen.

In einem längeren Prozess wurden Projektideen entwickelt und die Gruppen nach Interessensgemeinschaften neu zusammengestellt, um arbeitsweltbezogene Angebote verbindlich für alle anbieten zu können.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

Support and work is not a contradiction - the Fürther way towards a supporting facility, which is linked to the world of work


Abstract:


This facility for adults with complex disabilities in the city of Fürth, which is located in Middle Franconia, Bavaria, has implemented a process of conceptional change. The facility's objectives are now pursued by offering activities that are linked to the world of work. Persons with a strong need of support are introduced to activities related to work areas.

The idea of 'support through work' has become the animating spirit. This opens up a variety of possibilities and chances for every single person. They also feel needed and experience approval - a fundamental need of every human.

The ideas for the project were developed during a longterm process. The groups were re-organized according to the fields of interest, so the facility is able to offer activities that are linked to the work world to everybody.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Teilhabe - Die Fachzeitschrift der Lebenshilfe
Homepage: https://www.lebenshilfe.de/informieren/publikationen/fachzei...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0175/0071


Informationsstand: 30.04.2015

in Literatur blättern