Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Ganze Beine - LiNX von Endolite im Praxistest


Autor/in:

Kramer, Michael


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

RehaTreff, 2015, 15. Jahrgang (Heft 3), Seite 42-43, Ettlingen: AWS Medienverlag GmbH


Jahr:

2015



Abstract:


Das traditionsreiche Familienunternehmen Blatchford aus England, das unter der Marke 'Endolite' weltweit Produkte aus der Prothesentechnik vertreibt, führt seine Entwicklungen konsequent fort und präsentiert mit dem 'LiNX' das erste Beinprothesensystem, das ein elektronisch geregelten Fuß kombiniert.

Dies geschieht unter Verwendung einer gemeinsamen Computersteuerung und einer gemeinsamen Stromversorgung. Das System ist für Menschen entwickelt, die in die Mobilitätsklassen II bis IV eingeordnet werden. Das maximale Körpergewicht bei den niedrigen Mobilitätsklassen darf 125 kg betragen, bei der hohen Klasse IV höchstens 100 kg.

Die Gesamthöhe des LiNX beträgt vom Knieadapter am oberen Ende bis zur Ferse unten mindestens 47, 5 cm. Das Gesamtgewicht für eine Fußgröße von 26 wird mit 2.600 g angegeben. Der Kniebeugwinkel beträgt 130 Grad, der Akku hält ohne Nachladen bis zu vier Tage. Durch das Drücken eines Einstellbuttons kann der Ladezustand auf dem Knie abgefragt werden.

In der Preisliste wird das LiNX mit ungefähr 27.200 Euro veranschlagt. Allerdings ist das LiNX nicht für Extremsport, Rennen oder Radrennfahren, Wintersport und extreme Schrägen geeignet, das Fahrradfahren als Freizeitaktivität ist gleichwohl gestattet.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Magazin RehaTreff
Homepage: http://rehatreff.de/rehatreff

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0173/0062


Informationsstand: 04.01.2016

in Literatur blättern