Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Elanvoller Paarlauf: Orion Kniegelenk und elan Fuß von Endolite im Praxistest


Autor/in:

Kramer, Michael


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

RehaTreff, 2013, 13. Jahrgang (Ausgabe 4), Seite 44-45, Ettlingen: AWS Medienverlag GmbH


Jahr:

2013



Link(s):


Ganzen Text lesen (PDF | 4,9 MB)


Abstract:


Egon Griebel ist nicht nur ein großgewachsener Mann, sondern er wurde auch gerade mit der Bundesverdienstmedaille des Bundespräsidenten ausgezeichnet - für seine unermüdliche Unterstützung beinamputierter Menschen. Zusammen mit HANDICAP-Chefredakteur Gunther Belitz hat er den neuen élan Fuß von Endolite beim Praxistest unter die Lupe genommen.

Das mikroprozessorgesteuerte Bewegungssystem MyLeg Elan ist ein weiteres Hybridgelenk der Firma Endolite. Ein abgestimmtes Zusammenspiel zwischen den mikroprozessorgesteuerten Komponenten Orion-Kniegelenk und Elan-Karbonfederfuß bewirken ein physiologisches Vorschieben des Unterschenkels und kontrolliertes, sicheres Gehen.

Das MyLeg Elan-Bewegungssystem passt sich dynamisch an die jeweiligen Laufeigenschaften des Prothesenanwenders an. Das Gehen verschiedener Untergründe sowie ein nahtloser Geschwindigkeitswechsel durch die dynamische Anpassung sind möglich. Mittels elektronisch gesteuerter Ventiltechnik im Knöchelgelenk und daraus resultierender Schub- und Bremswirkung unterstützt das MyLeg Elan- Prothesensystem besonders Bergaufgehen und sichert Bergabgehen.

Nach Meinung des Autors ist die Kombination eines elektronisch gesteuerten Knies mit einem hydraulisch verstellbaren Fuß sinnvoll. Mit dem MyLeg Elan Bewegungssystem wird dem amputierten Menschen solide das zurückgegeben, was er insbesondere anfangs am meisten vermisst: Zuverlässigkeit beim Belasten der Prothese und Sicherheit beim Durchschwingen des Unterschenkels.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Magazin RehaTreff
Homepage: http://rehatreff.de/rehatreff

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0173/0022


Informationsstand: 24.01.2014

in Literatur blättern