Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Zwanzig Jahre SGB IX - Impulse zu einer Agenda 2025


Autor/in:

Fuchs, Harry


Herausgeber/in:

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)


Quelle:

Soziale Sicherheit, 2021, 70. Jahrgang (Heft 6), Seite 220-225, Frankfurt am Main: AiB, ISSN: 0490-1630


Jahr:

2021



Abstract:


Kein Rehabilitationsträger hat sich vorrangig um die Umsetzung des Neunten Sozialgesetzbuches (SGB IX) gekümmert. Zudem hat auch der Gesetzgeber das Teilhaberecht wieder auseinanderentwickelt.

Das ernüchternde Fazit zum 20. Geburtstag des SGB IX: Was angestrebt wurde, nämlich eine einheitliche Praxis des Teilhaberechts mit dem Ziel gleichwertiger Lebensverhältnisse für Menschen mit Behinderungen, wurde nicht erreicht.

Der Beitrag belegt den erheblichen gesetzgeberischen Handlungsbedarf zur Wiederherstellung und Weiterentwicklung eines einheitlichen Teilhaberechts für alle Menschen mit Behinderungen.

Dabei sind die erheblichen Probleme aus der Umsetzung des BTHG, die sich jetzt nach und nach zeigen, noch nicht berücksichtigt. In der kommenden Legislaturperiode des Deutschen Bundestages sind alle Parteien gefordert, die Weiterentwicklung des SGB IX im Sinne einer Agenda 2025 zu betreiben.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


SGB IX Rehabilitation und Teilhabe von Menschen mit Behinderungen | REHADAT-Recht




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Soziale Sicherheit - Zeitschrift für Arbeit und Soziales
Homepage: https://www.bund-verlag.de/zeitschriften/soziale-sicherheit/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0172/0115


Informationsstand: 04.11.2021

in Literatur blättern