Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Versorgungslücken bei betrieblicher Wiedereingliederung psychisch Erkrankter

Vorschläge zu einem systemübergreifenden Schnittstellen- und Teilhabemanagement



Autor/in:

Feldes, Werner


Herausgeber/in:

Deutscher Gewerkschaftsbund (DGB)


Quelle:

Soziale Sicherheit, 2016, 65. Jahrgang (Heft 4), Seite 155-157, Frankfurt am Main: AiB, ISSN: 0490-1630


Jahr:

2016



Abstract:


Der Autor setzt sich mit dem Thema der Versorgungslücken bei betrieblicher Wiedereingliederung psychisch erkrankter Menschen auseinander. Hierzu geht er zunächst auf Hindernisse bei der Wiedereingliederung ein und thematisiert in diesem Zusammenhang Kommunikations- und Beteiligungsdefizite, nachstationäre Eingliederungshemmnisse, mentale Wiedereingliederungsbarrieren und das Problem der Systemakteure. Anschließend macht Feldes Vorschläge zu einem verbesserten Betrieblichen Eingliederungsmanagement (BEM). Hierzu fordert er ein systemübergreifendes Fall- und Versorgungsmanagement, Kooperationsvereinbarungen und Versorgungsallianzen sowie regionale Vernetzung und integrierte Versorgung.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Soziale Sicherheit - Zeitschrift für Arbeit und Soziales
Homepage: https://www.bund-verlag.de/zeitschriften/soziale-sicherheit/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0172/0027


Informationsstand: 22.07.2016

in Literatur blättern