Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Neue Wege für die Berufsbildung


Autor/in:

Grotemeyer, Grid


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

KLARER KURS, 2012, 4. Jahrgang (Heft 1), Seite 6-11, Hamburg: 53 Grad NORD, ISSN: 1867-6693


Jahr:

2012



Abstract:


Der Betheler Stiftungsbereich proWerk eröffnete Ende März 2011 in Stieghorst das Bildungszentrum Schopf. Es ist eine Einrichtung mit derzeit 15 Mitarbeitern und insgesamt 344 Teilnehmern im Berufsbildungsbereich, die bevorzugt junge Erwachsene und Erwachsene mittleren Alters dafür fit macht, einen Beruf auszuüben.

Der Lehransatz ist personenzentriert, daher wird bei Handwerk und Dienstleistung nicht nach Art der Behinderung getrennt. Auch durchbricht das Bildungszentrum die enge Fokussierung auf die Werkstatt als Arbeitsfeld, so dass der Blick erst auf den allgemeinen Arbeitsmarkt, dann auf die unterstützte Beschäftigung und zum Schluss auf die Werkstatt gerichtet wird.

Neben der üblichen Ausbildung gibt es zudem begleitende Angebote, die Themen außerhalb der Arbeit behandeln wie den risikofreien Umgang mit dem Internet.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Bethel proWerk: Anerkannte Werkstatt für behinderte Menschen | REHADAT-Adressen




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


KLARER KURS - Magazin für berufliche Teilhabe
Homepage: https://www.53grad-nord.com/klarer_kurs.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0170/9073


Informationsstand: 20.04.2012

in Literatur blättern