Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Wie profitiert Werkstatt von erfolgreichen Start-ups?

Elbe-Werkstätten/fritz-kulturgüter gmbh, Hamburg



Autor/in:

Grotemeyer, Grid


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

KLARER KURS, 2016, 9. Jahrgang (Heft 2), Seite 28-31, Hamburg: 53 Grad NORD, ISSN: 1867-6693


Jahr:

2016



Abstract:


Seit knapp einem Jahr übernehmen die Elbe-Werkstätten den kompletten Werbemittel- und Musterversand für die fritz-kulturgüter GmbH. Gerade Start-ups sind für Werkstätten und Integrationsfirmen eine große Chance, da sie als Non-Profit-Unternehmen genauso Leistung wie Mitbewerber erbringen, aber keine private Ertragsentnahme verfolgen. So gibt es bei einer Zusammenarbeit eine 'Win-win-Situation', denn die Start-ups haben oft gute Geschäftsideen, wissen aber nicht, wie sie diese umsetzen sollen - die Werkstätten hingegen kennen sich mit Produktion und Vertrieb aus und können bei diesbezüglichen Problemen weiterhelfen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Elbe-Werkstätten GmbH | REHADAT-Werkstätten




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


KLARER KURS - Magazin für berufliche Teilhabe
Homepage: https://www.53grad-nord.com/klarer_kurs.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0170/0118


Informationsstand: 22.09.2016

in Literatur blättern