Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Nordeifelwerkstätten gGmbH, Euskirchen: Arbeitszeit nach Wunsch


Autor/in:

Grotemeyer, Grid


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

KLARER KURS, 2016, 9. Jahrgang (Heft 2), Seite 18-21, Hamburg: 53 Grad NORD, ISSN: 1867-6693


Jahr:

2016



Abstract:


Die Nordeifelwerkstätten gGmbH in Euskirchen, ein Werkstattstandort für psychisch erkrankte Menschen, setzt auf individuelle Arbeitszeitmodelle. So haben die Beschäftigen der Werkstatt die freie Wahl, ob sie in Voll- oder Teilzeit arbeiten unabhängig von einem ärztlichen Attest. Nordrhein-Westfalen entschied sich als erstes Bundesland das Teilzeit- und Befristungsgesetz zur Reduzierung der Arbeitszeit einzuführen.

Dadurch können sich die einen stabilisieren und später in Vollzeit oder auf einen ausgelagerten Arbeitsplatz wechseln, die anderen dauerhaft in Teilzeit arbeiten oder sich auf den Ruhestand vorbereiten. Lediglich der organisatorische Aufwand durch die individuell vereinbarte Teilzeit ist eine Herausforderung für die Produktionsleiter, da alle Arbeitsaufträge auch fristgerecht erledigt werden müssen und die Produktion unter diesem flexiblen Arbeitsmodell nicht leiden darf.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


NEW Nordeifelwerkstätten gGmbH




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


KLARER KURS - Magazin für berufliche Teilhabe
Homepage: https://www.53grad-nord.com/klarer_kurs.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0170/0114


Informationsstand: 22.09.2016

in Literatur blättern