Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Muss ich in Vollzeit arbeiten oder darf's auch weniger sein?


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

KLARER KURS, 2015, 8. Jahrgang (Heft 4), Seite 30, Hamburg: 53 Grad NORD, ISSN: 1867-6693


Jahr:

2015



Abstract:


''Einzelnen behinderten Menschen ist eine kürzere Beschäftigungszeit zu ermöglichen, wenn es wegen Art oder Schwere der Behinderung oder zur Erfüllung des Erziehungsauftrags notwendig erscheint.'' So schreibt es die Werkstättenverordnung in § 6 vor. In begründeten Ausnahmefällen und mit Attest dürfen Werkstattbeschäftigte also in Teilzeit arbeiten. Werkstätten für Menschen mit psychischer Erkrankung akzeptieren dabei leichter individuelle Arbeitszeitlösungen, Werkstätten für Menschen mit Lernschwierigkeiten tun sich schwerer, zumal sie meist auch Fahrdienste arrangieren müssen. In diesem Zusammenhang äußern sich Beschäftigte aus verschiedenen Werkstätten.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


§ 6 WVO Beschäftigungszeit




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


KLARER KURS - Magazin für berufliche Teilhabe
Homepage: https://www.53grad-nord.com/klarer_kurs.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0170/0097


Informationsstand: 21.04.2016

in Literatur blättern