Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Ein hohes Maß an Professionalisierung: Werkstatt-Verbundprojekt entwickelt neue Systematik beruflicher Bildung


Autor/in:

Grotemeyer, Grid


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

KLARER KURS, 2013, 6. Jahrgang (Heft 4), Seite 10-13, Hamburg: 53 Grad NORD, ISSN: 1867-6693


Jahr:

2013



Abstract:


Das Verbundprojekt Neue Bildungssystematik geht zurück auf eine Initiative des Marburger Psychologen und Werkstattberaters Wolfgang Lammer. Anlass war das neue Fachkonzept der Bundesagentur für Arbeit von 2010, das den Werkstätten eine Neuaufstellung ihres Berufsbildungsbereichs auferlegte und Rahmenpläne einforderte, die sich in Modulen aus vielen Qualifizierungseinheiten mit unterschiedlichem Anforderungsniveau zusammensetzen sollten.

'Eine Modularisierung ihrer Berufsfelder der mit mehreren 100 Qualifizierungseinheiten kann eine Werkstatt allein gar nicht leisten', meint Michael Bleiber, Projektsprecher der Neuen Bildungssystematik und Werkstattleiter der Wittekindshofer Werkstätten in Gronau. Ein Gemeinschaftsprojekt, bei dem sich die beteiligten Werkstätten die Arbeit teilen, schien eine sinnvolle Lösung.

Erste Interessenten fanden sich 2011 in Kassel auf Einladung von Wolfgang Klammer zusammen und entwickelten in der Folgezeit eine Masterfolie für die Qualifizierungseinheiten. Im Juni 2012 fand die Auftaktveranstaltung mit den teilnehmenden Werkstätten statt. Sie haben sich einen anspruchsvollen Zeitplan auferlegt: Bis Sommer 2014 wollen sie 400 Qualifizierungseinheiten in zehn Berufsfeldern fertig haben.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


KLARER KURS - Magazin für berufliche Teilhabe
Homepage: https://www.53grad-nord.com/klarer_kurs.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0170/0059


Informationsstand: 11.04.2014

in Literatur blättern