Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

LoLa steht für Erfolg


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Technischer Jugendfreizeit- und Bildungsverein e.V. (tjfbv)


Quelle:

Barrierefrei kommunizieren, 2007, Ausgabe 5, Seite 9, Berlin: Eigenverlag


Jahr:

2007



Abstract:


LoLa steht für Logistik und Lagerhaltung und ist ein bislang einmaliges Projekt in Deutschland. Die Idee für das Projekt hatten die Spastikerhilfe Berlin e. G. und die REHAVISTA GmbH. Das LoLa-Team, bestehend aus acht schwerst- und mehrfachbehinderten Menschen und vier Mitarbeitern der Spastikerhilfe Berlin e. G., übernimmt sämtliche Versandaufgaben, wobei auch ein gewisser Arbeitsdruck entstehen kann. Wichtig sind deswegen die Entspannungsphasen und der Arbeitsrhythmus. Die täglichen Erfolgserlebnisse und die Vertrautheit geben den behinderten Menschen eine Chance zur beruflichen Integration.

Die Mitarbeiter im Versand müssen in der Lage sein, mit Kommunikationstechnologien umzugehen. So werden alle Warenein- und -ausgänge an PC-Arbeitsplätzen und durch geeignete Hilfsmittel unterstützt erfasst. Inzwischen hat das Lola-Projekt den Status einer ausgelagerten Arbeitsgruppe der Spastikerhilfe Berlin e.G. und zeigt, dass es möglich ist, schwerstbehinderte Menschen in den Arbeitsprozess zu integrieren.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Rehavista GmbH | REHADAT-Adressen




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


barrierefrei kommunizieren!
Das Erscheinen des Magazins wurde inzwischen eingestellt.
Homepage: https://www.tjfbg.de/ausserschulische-angebote/barrierefrei-...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0167/6259


Informationsstand: 17.09.2007

in Literatur blättern