Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Die Bremer Stadtmusikanten - ein Fall für das BEM!


Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Institut zur Fortbildung von Betriebsräten (ifb)


Quelle:

Der Betriebsrat, 2008, 4. Jahrgang (Heft 3), Seite 20, Seehausen am Staffelsee: der betriebsrat, ISSN: 1614-7693


Jahr:

2008



Abstract:


Auf Einladung der deutschen Vereinigung für Rehabilitation sowie der Initiative job - Jobs ohne Barrieren, versammelten sich in Bremen 350 Teilnehmer zur Fachtagung Beschäftigungsfähigkeit nachhaltig sichern, um sich über die neuesten Erkenntnisse zum beruflichen Eingliederungsmanagements (BEM) auszutauschen.

Laut Referenten haben erste Erfahrungen gezeigt, dass ein großer Nachholbedarf bei der Umsetzung des betrieblichen Eingliederungsmanagements gerade in kleineren Unternehmen besteht. Sie waren sich außerdem einig, dass das betriebliche Eingliederungsmanagement einen unverzichtbaren Teil einer jeden Unternehmenspolitik darstellen sollte, da es wesentlich zur Gesundheit sowie zur Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit eines Betriebes beitragen kann.

Verantwortliche Ansprechpartner, speziell ausgebildete Disability Manager oder Sozialberatungen tragen zur erfolgreichen Umsetzung des betrieblichen Eingliederungsmanagements in den Betrieben bei. Im Ganzen versteht es sich jedoch vielmehr als dynamischer Lernprozess in den sowohl der Betriebsrat, als auch die Schwerbehindertenvertretung und die Belegschaft mit eingebunden sind.

In eigenem Interesse sollten die Betriebe das betriebliche Eingliederungsmanagement nicht ignorieren, sondern als Chance nutzen, sich auf den Wandel hin zu einer immer älter werdenden Gesellschaft einzustellen und jedem Arbeitnehmer, egal welchen Alters, gesundheitsgerechte Arbeitsbedingungen zu schaffen. Denn das betriebliche Eingliederungsmanagement verstehe sich nicht als Krankenrückkehrgespräch, so Staatssekretär Thönnes vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales. Vielmehr soll es dazu beitragen, gesunde Arbeit zu schaffen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


DER BETRIEBSRAT - Die Zeitschrift für Betriebsräte in Deutschland
Homepage: https://www.ifb.de/der-betriebsrat

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0163/6540


Informationsstand: 09.04.2008

in Literatur blättern