Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Depressionen bei Arbeitnehmern rechtzeitig erkennen und behandeln


Autor/in:

Mayr, Hans-Peter


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Die BG, 2011, 123. Jahrgang (Heft 3), Seite 113-117, Berlin: Schmidt, ISSN: 0723-7561


Jahr:

2011



Abstract:


Depression am Arbeitsplatz ist verbreiteter als allgemein bekannt, weil die Symptome oft nicht rechtzeitig erkannt beziehungsweise. richtig eingeschätzt werden. Für die Betroffenen bedeutet das einen oft jahrelangen Leidensweg, für Arbeitgeber und Berufsgenossenschaften Leistungs- und Produktivitätseinbußen, zusätzliche Kosten und Krankenstandszeiten.

Dabei sind Depressionen in der Regel gut behandelbar - vorausgesetzt, sie werden frühzeitig erkannt. Was und wie Personalverantwortliche, Mitarbeitervertretungen und Führungskräfte dazu beitragen können, zeigt der Bericht.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Betriebliche Prävention (vormals BPUVZ, die BG)
Homepage: https://www.beprdigital.de/archiv.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0156/8801


Informationsstand: 14.06.2011

in Literatur blättern