Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Arbeitsmedizinische Vorsorge und Untersuchungen nach Beendigung der Tätigkeit


Autor/in:

Aligbe, Patrick


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Betriebliche Prävention, 2021, 133. Jahrgang (Heft 4), Seite 182-186, Berlin: Schmidt, ISSN: 2365-7626


Jahr:

2021



Abstract:


Allgemein dient die arbeitsmedizinische Vorsorge der Früherkennung beziehungsweise Verhinderung von arbeitsbedingten Erkrankungen. Sie wird regelhaft während der Beschäftigung in regelmäßigen Abständen durchgeführt beziehungsweise angeboten.

Bei Tätigkeiten, welche arbeitsbedingte Erkrankungen mit langen Latenzzeiten verursachen können, ist es aber teilweise auch sinnhaft, die arbeitsmedizinische Vorsorge beziehungsweise arbeitsmedizinische Untersuchungen auch noch eine Zeit lang nach Beendigung der Tätigkeit in regelmäßigen Abständen durchzuführen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Betriebliche Prävention (vormals BPUVZ, die BG)
Homepage: https://www.beprdigital.de/archiv.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0156/0254


Informationsstand: 13.09.2021

in Literatur blättern