Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Optimierung der Rehabilitationsergebnisse von Schwer-Schädel-Hirn-Verletzten durch Frührehabilitation


Autor/in:

Wesche, G.


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Die BG, 1985, Heft 6, Seite 330-333, Berlin: Schmidt, ISSN: 0723-7561


Jahr:

1985



Abstract:


Seit Anfang 1982 wird von acht Trägern der gesetzlichen Unfallversicherung in Norddeutschland ein Modellversuch mit der neurologischen Klinik Hessisch-Oldendorf durchgeführt.

Ziel dieses Modellversuchs ist es,
- rehabilitationsbedürftige Schwer-Schädel-Hirn-Verletzte frühzeitig zu erfassen,
- diese der speziellen Rehabilitationsbehandlung in einer dafür geeigneten Einrichtung zuzuführen und dadurch die Ergebnisse der Rehabilitation spürbar für den Betroffen zu verbessern.

Voraussetzungen dafür sind Rahmenbedingungen wie
- Vorlage aller medizinischen Berichte,
- sachgerechte Organisation in den Verwaltungen,
- Aufstellung von Auswahlkriterien und Beratung durch einen sachverständigen Mediziner.

Der Schwerpunkt des Modellversuchs liegt im Bereich der Beratung bei der rechtzeitigen Auswahl rehabilitationsbedürftiger Fälle sowie - im Rahmen der Möglichkeiten - der frühzeitigen Einleitung der speziellen Rehabilitationsbehandlung in geeigneten Einrichtungen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Betriebliche Prävention (vormals BPUVZ, die BG)
Homepage: https://www.beprdigital.de/archiv.html

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0156/0037


Informationsstand: 06.03.1991

in Literatur blättern