Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Ladung des medizinischen Sachverständigen zur Erläuterung eines Gutachtens - aus medizinischer Sicht


Autor/in:

Meyer-Clement, Michael


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Der Medizinische Sachverständige (MedSach), 2011, 107. Jahrgang (Heft 2), Seite 88-91, Stuttgart: Gentner, ISSN: 0025-8490


Jahr:

2011



Abstract:


In einigen nördlichen Bundesländern ist es üblich, den medizinischen Sachverständigen zur Erläuterung seines Gutachtens in den Termin zu laden. Diese Vorgehensweise führt in der Regel zu einer Beschleunigung des Verfahrens. Die Parteien erhalten Gelegenheit, durch direktes Befragen des Mediziners zum Teil schwierige medizinische Sachverhalte verständlich erläutert zu bekommen.

Die direkte Kommunikation zwischen Medizinern und Juristen im Termin fördert das gegenseitige Verständnis. Für den Mediziner ist die Auseinandersetzung im Termin ein wichtiges Instrument zur Überprüfung der Qualität seines Gutachtens.

Der Autor berichtet über seine Erfahrungen aus 553 Sitzungstagen mit circa 2.500 Fällen zwischen 1993 und 2010, nahezu ausschließlich das chirurgisch-orthopädische Fachgebiet betreffend.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Der Medizinische Sachverständige (MedSach)
Homepage: https://www.medsach.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0151/8676


Informationsstand: 05.04.2011

in Literatur blättern