Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Ladung des medizinischen Sachverständigen zur Erläuterung eines Gutachtens - aus juristischer Sicht


Autor/in:

Bultmann, Stefan


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Der Medizinische Sachverständige (MedSach), 2011, 107. Jahrgang (Heft 2), Seite 84-87, Stuttgart: Gentner, ISSN: 0025-8490


Jahr:

2011



Abstract:


Bei einigen Gerichten der Sozialgerichtsbarkeit ist es üblich, dass der medizinische Sachverständige in die mündliche Verhandlung geladen wird und dort sein Gutachten erläutert.

Der Beitrag soll zeigen, wie sich der Ablauf von der Ladung über die Untersuchung und Erstellung des Gutachtens bis hin zur mündlichen Verhandlung gestaltet.

Es soll aus richterlicher Sicht geschildert werden, ob eine solche gerichtliche Vorgehensweise gegenüber dem herkömmlichen Verfahren einer Beweiserhebung durch rein schriftliche Gutachten Vorteile bringen kann. Es soll aber auch auf mögliche Nachteile eingegangen werden.

Die Stichworte wie rechtliches Gehör, Kosten und Erledigungsdruck, aber auch die Schnelligkeit des Verfahrens sowie der Rechtsfrieden spielen eine wichtige Rolle.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Der Medizinische Sachverständige (MedSach)
Homepage: https://www.medsach.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0151/8675


Informationsstand: 05.04.2011

in Literatur blättern