Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Neue AWMF-Leitlinie zu Kausalitätsfragen bei psychischen und psychosomatischen Störungen


Autor/in:

Widder, Bernhard; Dilcher, K.; Dohrenbusch, Ralf [u. a.]


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Der Medizinische Sachverständige (MedSach), 2021, 117. Jahrgang (Heft 2), Seite 62-67, Stuttgart: Gentner, ISSN: 0025-8490


Jahr:

2021



Abstract:


Teil III der unlängst auf der Website der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V. publizierten Leitlinie zur Begutachtung psychischer und psychosomatischer Störungen (AWMF-Registernummer 051-029) befasst sich mit Kausalitätsfragen bei geltend gemachten psychischen Schädigungsfolgen.

Neben Einführungskapiteln in die rechtlichen und psychotraumatologischen Grundlagen findet sich eine eingehende Aufarbeitung der zugehörigen diagnostischen Kriterien einschließlich literaturbasierter Angaben zur Prävalenz und Inzidenz, zum Verlauf sowie zu differenzialdiagnostischen Erwägungen bei Traumafolgestörungen.

Der Hauptteil umfasst strukturierte Empfehlungen zur gutachtlichen Einschätzung einer möglichen Kausalität sowohl bei ereignisreaktiven psychischen Störungen als auch bei psychischen Folgen einer Körperschädigung. Ergänzend enthält die Leitlinie Hinweise zu den Anforderungen an die gutachtliche Untersuchung und verweist auf Besonderheiten in den verschiedenen Rechtsgebieten.


Weitere Informationen:


Englisches Abstract:

New AWMF guidelines for causality questions in the case of mental and psychosomatic disorders


Abstract:


Part III of the recently revised guidelines for medicolegal assessment in mental disorders deals with causality issues in the case of claimed posttraumatic mental disorders. It is published on the website of the Association of the Scientific Medical Societies in Germany (AWMF registration number 051-029).

Introductory chapters on the legal and psychotraumatological bases are followed by a comprehensive review of the diagnostic criteria of mental trauma sequelae, including literature-based information on prevalence and incidence, course and differential diagnostic considerations.

The main section comprises structured recommendations for expert assessment of causality in the case of both event-reactive mental disorders and psychological consequences of physical injury. In addition, the guideline contains information on the requirements of the expert examination and refers to specific aspects of the different legal areas.


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Der Medizinische Sachverständige (MedSach)
Homepage: https://www.medsach.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0151/0234


Informationsstand: 17.08.2021

in Literatur blättern