Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Weiterentwicklung der Sozialmedizin in der gesetzlichen Rentenversicherung - die Bedeutung der SOMEKO für den sozialmedizinischen Gutachter


Autor/in:

Cibis, Wolfgang; Reck, Simone


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Der Medizinische Sachverständige (MedSach), 2004, 100. Jahrgang (Heft 5), Seite 168-170, Stuttgart: Gentner, ISSN: 0025-8490


Jahr:

2004



Abstract:


Die 'Kommission zur Weiterentwicklung der Sozialmedizin in der gesetzlichen Rentenversicherung' (SOMEKO) hat nach zweijähriger Arbeit ihren Abschlussbericht vorgelegt. Der Text fasst diesen zusammen und informiert über Aufgaben und Ziele der Kommission, ihre Struktur und insbesondere über ihre grundlegenden Positionen und Empfehlungen. Diese grundsätzlichen Positionen bedeuten in der Sozialmedizin immer auch, eine Verbindung zwischen dem medizinischen und technischen Fortschritt einerseits und dem sozialen Wandel durch demografische, ökonomische und polititsche Veränderungen andererseits herzustellen.

Deshalb orientierte sich die Kommission bei ihrer Arbeit an den Dimensionen Ergebnisorientierung, Versichertenorientierung, Kooperation und Wirtschaftlichkeit. Diese Punkte werden im Text in Hinblick auf die Ziele der Kommissionsarbeit, nämlich die zukünftige Rolle und das Selbstverständnis des Gutachters zu bestimmen, genauer erläutert. Eine Bewertung bezüglich dieser Ziele schließt den Artikel ab.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Der Medizinische Sachverständige (MedSach)
Homepage: https://www.medsach.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0151/0130


Informationsstand: 08.10.2004

in Literatur blättern