Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Somatoforme Störung und Rentenantrag: Erstellen einer Indizienliste zur quantitativen Beurteilung des beruflichen Leistungsvermögens


Autor/in:

Widder, Bernhard; Aschoff, J. C.


Herausgeber/in:

k. A.


Quelle:

Der Medizinische Sachverständige (MedSach), 1995, 91. Jahrgang (Heft 1), Seite 14-20, Stuttgart: Gentner, ISSN: 0025-8490


Jahr:

1995



Abstract:


Die Einschätzung des beruflichen Leistungsvermögens von Rentenantragstellern mit körperlichen Beschwerden ohne entsprechendes organisches Korrelat stellt ein schwieriges Problem der neurologisch-psychiatrischen Begutachtung dar und wurde bislang kaum wissenschaftlich untersucht. Zur Entwicklung geeigneter Beurteilungskriterien wurden 64 im Auftrag von Sozialgerichten erstellte Gutachten, bei denen als Leitsymptom Schmerzen angegeben wurden, retrospektiv analysiert.

Das Alter der Probanden, ihr Geschlecht und ihre Nationalität, Klagen über psychovegetative Begleitsymptome wie Schwindel und Konzentrationsstörungen sowie das Vorliegen eines somatischen Hintergrunds der Beschwerden oder einer depressiven Störung zeigten keinen signifikanten Einfluss auf die Einschätzung des beruflichen Leistungsvermögens. Lediglich Probanden mit polytopen Schmerzangaben wurden gegenüber solchen mit umschriebenen Beschwerden häufiger für noch in der Lage erachtet, vollschichtig tätig zu sein.

Entscheidend für die Beurteilung erwiesen sich das beobachtete Verhalten während der Exploration und die durch Fremdanamnese nachprüfbaren Aussagen über die Beeinträchtigung im sozialen und familiären Umfeld sowie in der persönlichen Lebensgestaltung. Eine anhand der gefundenen Kriterien entwickelte Indizienliste wird vorgestellt und diskutiert.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Der Medizinische Sachverständige (MedSach)
Homepage: https://www.medsach.de

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0151/0116


Informationsstand: 13.02.1996

in Literatur blättern