Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Tüfteln für den guten Ton: Geht nicht, gibt's nicht ist die Devise zweier Instrumentenbauer, die Spezialanfertigungen herstellen


Autor/in:

Unger, Andreas


Herausgeber/in:

Aktion Mensch e.V.


Quelle:

MENSCHEN. das magazin, 2012, Ausgabe 3, Seite 84-87, Kassel: Publikom Z, ISSN: 1611-9576


Jahr:

2012



Abstract:


Der Text berichtet von zwei Menschen mit Behinderungen, die durch neugestaltete Instrumente ihrer musischen Begabung wieder nachkommen können.

Stefan T. hat bis zu seinem schweren Verkehrsunfall Saxophon gespielt. Ohne linken Arm erwachte er aus dem Koma. Der Instrumentenbauer Martin Foag konstruierte ein Saxophon für ihn, das mit einem Arm gespielt werden kann.

Hermann Veeh hat Ähnliches für seinen Sohn mit Down-Syndrom getan. Er entwickelte die Veeh-Harfe, die auf dem Schoß liegend und an einen Tisch angelehnt benutzt wird. Außerdem ist die Veeh-Harfe dank der vergrößerten Abstände der Saiten zueinander leichter zu greifen und die Notenschablone dahinter leichter zu lesen.

Inzwischen werden durch die Firma Veeh über 1000 Harfen produziert und weltweit exportiert. Die Bauteile dafür kommen von der Lebenshilfe-Werkstatt in Bamberg.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag




Bezugsmöglichkeit:


Magazin Menschen. Inklusiv leben
Homepage: https://www.aktion-mensch.de/dafuer-stehen-wir/das-bewirken-...

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0145/0019


Informationsstand: 03.08.2012

in Literatur blättern