Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Ein breites Netzwerk bilden: Menschen mit hochfunktionalem Autismus, Asperger-Syndrom und allgemeiner Arbeitsmarkt - wie geht das?


Autor/in:

Blodig, Ina; Drosdeck, Christian; Kratzenberg, Kathrin; Eichholz, Ina [u. a.]


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung e.V. (BAG UB)


Quelle:

Impulse, 2011, Nummer 59 (Ausgabe 4), Seite 6-11, Hamburg: Eigenverlag, ISSN: 1434-2715


Jahr:

2011



Link(s):


Link zu 'Impulse' Nummer 59 (PDF | 2,6 MB)


Abstract:


Obwohl Menschen mit hochfunktionalem Autismus/Asperger-Syndrom (HFA/AS) oft sehr gute schulische und berufliche Qualifikationen besitzen, sind sie weit überdurchschnittlich hoch von Arbeitslosigkeit betroffen. Sowohl nach Meinung der Menschen mit Autismus/Asperger-Syndrom als auch nach Ansicht von Fachleuten reichen die bestehenden Instrumente zur beruflichen Eingliederung für diesen Personenkreis nicht aus.

Die Mittel und Wege zur Verbesserung der beruflichen Lage von Menschen mit Autismus/Asperger-Syndrom aufzuzeigen, ist ein zentrales Anliegen des Modellprojektes aus Hessen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Praxisbeispiele zu Autismus




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Fachmagazin Impulse
Homepage: https://www.bag-ub.de/impulse

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0141/9141


Informationsstand: 25.05.2012

in Literatur blättern