Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Wie inklusiv ist unsere Gesellschaft?


Autor/in:

Rohrmann, Albrecht


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung e.V. (BAG UB)


Quelle:

Impulse, 2011, Nummer 56 (Ausgabe 1), Seite 16-17, Hamburg: Eigenverlag, ISSN: 1434-2715


Jahr:

2011



Link(s):


Link zu 'Impulse' Nummer 56 (PDF | 927 KB)


Abstract:


Die Deklaration der Menschenrechte im Jahre 1948 reagierte auf die furchtbaren Erfahrungen von Menschenrechtsverletzungen, die sich insbesondere mit dem nationalsozialistischen Regime in Deutschland verbinden.

Auf der Grundlage dieser Erfahrungen wurden keine Ideale entwickelt, sondern in eindrucksvoller Weise ganz grundlegende Bedingungen beschrieben, unter denen allein ein menschliches Zusammenleben unabhängig von Weltanschauungen und kulturellen Orientierungen möglich ist.

In verschiedenen Konventionen zum Schutz der Menschenrechte wurde dieser grundlegende Ansatz hinsichtlich der Freiheitsrechte, der der sozialen und kulturellen Rechte weiterentwickelt und ausformuliert.

In den verschiedenen Menschenrechtskonventionen wird eine Entwicklung deutlich, die auf unterschiedliche und immer ganz konkrete Erfahrungen der Menschenrechtsverletzung reagiert.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


UN-Behindertenrechtskonvention (UN-BRK)




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Fachmagazin Impulse
Homepage: https://www.bag-ub.de/impulse

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0141/8850


Informationsstand: 07.07.2011

in Literatur blättern