Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Der Zukunft näher kommen: JobBudget stärkt Wahlrecht für MitarbeiterInnen von Werkstätten für behinderte Menschen


Autor/in:

Fischer-Brüggemann, Nicolaus


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung e.V. (BAG UB)


Quelle:

Impulse, 2010, Nummer 52 (Ausgabe 1), Seite 38-40, Hamburg: Eigenverlag, ISSN: 1434-2715


Jahr:

2010



Link(s):


Link zu 'Impulse' Nummer 52 (PDF | 1,63 MB)


Abstract:


Das Bundesmodellprojekt JobBudget unterstützt Menschen mit Behinderung, die in einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) arbeiten, wenn sie auf einen Arbeitsplatz auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt wechseln möchten. Dabei sollen Möglichkeiten geschaffen werden, das Persönliche Budget zu nutzen, um alle Leistungen, die im Übergang benötigt werden, bei den Anbietern 'einzukaufen', von denen die Person sich die Leistung wünscht.

Ziel des Projekts JobBudget ist es, hierfür gemeinsam mit den zentralen AkteurInnen Modelle zu entwickeln. An fünf Standorten, Bitburg (Eifel), Bremen, Fürstenwalde/Ostbrandenburg, Jena und Lübeck/Ostholstein, wird das Projekt umgesetzt. Vor Ort arbeitet jeweils ein Integrationsdienstleister mit einer oder mehreren Werkstätten für behinderte Menschen aus der Region zusammen und bezieht weitere zentrale AkteurInnen mit ein.

Der Autor beschreibt, wie das Projekt in Lübeck und Ostholstein das Wunschrecht und Wahlrecht von MitarbeiterInnen von Werkstätten für Menschen mit Behinderung fördert. Dabei wird anhand von Fallbeispielen gezeigt, was erreicht werden kann, um Chancen auf einen Arbeitsplatz auf dem ersten Arbeitsmarkt zu schaffen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Projekt JobBudget - Übergänge auf den allgemeinen Arbeitsmarkt durch betriebsorientierte Qualifizierung und das Persönliche Budget




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Fachmagazin Impulse
Homepage: https://www.bag-ub.de/impulse

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0141/8317


Informationsstand: 04.08.2010

in Literatur blättern