Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Durch Kooperation zum Erfolg: Verzahnte Ausbildung mit Berufsbildungswerken


Autor/in:

Reith, Niels


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung e.V. (BAG UB)


Quelle:

impulse, 2010, Nummer 52 (Ausgabe 1), Seite 21-23, Hamburg: Eigenverlag, ISSN: 1434-2715


Jahr:

2010



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: Impulse 01.2010) (PDF | 1,7 MB)


Abstract:


Die Verzahnte Ausbildung mit Berufsbildungswerken (VAmB) ist ein besonderes Ausbildungsangebot der Berufsbildungswerke. Junge Menschen mit Behinderungen, die aufgrund der Art und Schwere der Behinderung während ihrer Ausbildung die Unterstützung eines Berufsbildungswerkes benötigen, erhalten im Rahmen der Verzahnten Ausbildung mit den Berufsbildungswerken die Chance auf inklusive betriebliche Ausbildungsanteile und zukunftsfähige Teilhabe.

Der Beitrag gibt einen Überblick über die Hintergründe der Verzahnten Ausbildung. Er beschreibt, wie Verzahnte Ausbildung in der Praxis aussieht und welche Vorteile dadurch allen beteiligten Kooperationspartnern entstehen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Projekt Verzahnte Ausbildung Metro Berufsbildungswerke (V.A.M.B.) | REHADAT-Forschung
Projekt Verzahnte Ausbildung mit Berufsbildungswerken (VAmB) (Folgeprojekt) | REHADAT-Forschung




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


impulse - Fachmagazin
Homepage: https://www.bag-ub.de/veroeffentlichung/typ/958

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0141/8313


Informationsstand: 02.02.2021

in Literatur blättern