Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Specialisterne - Die Spezialisten


Autor/in:

Ehrich, Andreas


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung e.V. (BAG UB)


Quelle:

Impulse, 2008, Nummer 48 (Ausgabe 4), Seite 34-40, Hamburg: Eigenverlag, ISSN: 1434-2715


Jahr:

2008



Link(s):


Link zu 'Impulse' Nummer 48 (PDF | 2,52 MB)


Abstract:


Der Däne Thorkil Sonne belegt seit 2004, dass Menschen bei denen das Asperger-Syndrom diagnostiziert wurde auf dem regulären Arbeitsmarkt arbeiten können. Mit der von ihm gegründeten Firma Specialisterne zeigt er, wie dies funktioniert und welche Bedingungen dafür sowohl am Arbeitsplatz als auch bei den MitarbeiterInnen erfüllt sein müssen.

Der Anlass dafür, dass Thorkil Sonne sich mit dem Thema Autismus beschäftigte, war die Erfahrung mit seinem Sohn Lars. Durch das autistische Kind entdeckte er schnell, dass Autisten sehr häufig über einzigartige Fähigkeiten verfügen, die es sich lohnt zu fördern. Als IT-Experte erkannt er, dass sich autistische Eigenschaften besonders gut für diese Branche eignen. Die Idee zur Firmengründung unter dem Namen Specialisterne war geboren.

Thorkil Sonne möchte mit seiner Firma die Charakteristiken des Autismus auf positive Art einsetzen, um Unternehmen wertvolle Dienstleistungen zu marktwirtschaftlichen Bedingungen anzubieten. Ferner will er Menschen mit Autismus die Möglichkeit bieten, ihre Fähigkeiten zu nutzen und weiterzuentwickeln, aufbauend auf deren Qualifikationen, Stärken und Zielen.

Specialisterne will der Geschäftswelt neue spezielle Fähigkeiten in Nischenbereichen, die Tiefblick, Präzision und Regelmäßigkeit erfordern anbieten. Sie möchte der Gesellschaft beweisen, dass Menschen mit Autismus gleichwertige Mitwirkende an der Entwicklung der Gesellschaft sein können.

Im Interview mit Thorkil Sonne, gab dieser Auskunft über das Auswahlverfahren, zur Mitarbeitereinstellung und Projekten im Ausland.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Fachmagazin Impulse
Homepage: https://www.bag-ub.de/impulse

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0141/6990


Informationsstand: 02.04.2009

in Literatur blättern