Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

In Tätigkeiten denken - Nischenarbeitsplätze erfinden!


Autor/in:

Bauer, Stefan; Seeger, Andrea


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung e.V. (BAG UB)


Quelle:

impulse, 2008, Nummer 45 (Ausgabe 1), Seite 9, Hamburg: Eigenverlag, ISSN: 1434-2715


Jahr:

2008



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: Impulse 01.2008) (PDF | 1,7 MB)


Abstract:


Der allgemeine Arbeitsmarkt fordert hohe Qualifikationen seitens der BewerberInnen. Behinderte Menschen, die aufgrund kognitiver Beeinträchtigungen keine Berufsausbildung vorweisen können und noch nie auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt beschäftigt waren, haben meistens keine Chance, den geforderten Kriterien standzuhalten.

Im Workshop: In Tätigkeiten denken - Nischenarbeitsplätze (er-) finden - wurden neue Ideen auf Basis des ACCESS-Integrationsbegleitungskonzepts gesammelt und diskutiert, um innovative Strategien der Arbeitsplatzsuche zu schaffen. In diesem Zusammenhang wird der Begriff Nischenarbeitsplatz definiert, wobei die Leistungsanforderungen an das Leistungsvermögen des behinderten Menschen angepasst wird.

Von dieser Annahme ausgehend wird ein fiktives Stellenprofil erstellt. Hauptaufgabe des Akquisiteurs ist es, eine Idee davon zu entwickeln in welchen Betrieben dieses Profil gewinnbringend eingesetzt werden kann. In der darauf folgenden Telefonakquise, muss das Profil mit den vorhandenen betrieblichen Abläufen abgeglichen werden. Am besten findet sich schon an dieser Stelle ein erstes Aufgabenprofil, das im Zuge des Integrationsprozesses weiter entwickelt werden kann.

Nach einem Praktikum kann sogar mit einer Anstellung gerechnet werden. Fördermöglichkeiten wie zum Beispiel Eingliederungszuschüsse et cetera spielen dabei eine nicht unwesentliche Rolle. Fazit des Workshops ist, so die Autoren, dass mit kreativer und visionärer Herangehensweise auch für besonders benachteiligte Menschen Arbeitsplätze gefunden werden können, die im Zuge des Integrationsprozesses sogar in reguläre Beschäftigungsverhältnisse führen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


ACCESS - Inklusion im Arbeitsleben gemeinnützige GmbH | REHADAT-Adressen




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


impulse - Fachmagazin
Homepage: https://www.bag-ub.de/veroeffentlichung/typ/958

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0141/6748


Informationsstand: 02.02.2021

in Literatur blättern