Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Nischenarbeitsplätze

Was unterscheidet so genannte Nischenarbeitsplätze von regulären Arbeitsplätzen?



Autor/in:

k. A.


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung e.V. (BAG UB)


Quelle:

impulse, 2006, Nummer 39 (Ausgabe 3), Seite 13, Hamburg: Eigenverlag, ISSN: 1434-2715


Jahr:

2006



Link(s):


Ganzen Text lesen (in: Impulse 03.2006) (PDF | 1,7 MB)


Abstract:


Nischenarbeitsplätze sind neue, meist zusätzlich eingerichtete Arbeitsplätze. Diese können auch Teile eines regulären Arbeitsplatzes umfassen.

Der wesentliche Unterschied zu einem üblichen Arbeitsplatz liegt darin, dass der Ausgangspunkt eines Nischenarbeitsplatzes der behinderte Mensch mit seinen individuellen Fähigkeiten, Fertigkeiten und Neigungen ist, für den geeignete betrieblich notwendige Arbeiten gesucht und manchmal neu erfunden werden.

Der Mensch bestimmt somit die Arbeit und die Anforderungen der Arbeit dominieren nicht den Menschen. Die Leistungsanforderungen werden dem Leistungsvermögen des behinderten Menschen angepasst und der Stundenumfang wird auf die von dieser Person für diese Arbeit benötigte Zeit festgelegt.

Die Bezahlung richtet sich nach dem individuellen Leistungsvermögen und der dafür üblichen betrieblichen Vergütung. Kann der behinderte Mensch auch mit Förderzuschüssen der Agentur für Arbeit oder des Integrationsamtes kein existenzsicherndes Einkommen erreichen, da die individuelle Leistungsfähigkeit so weit eingeschränkt ist, so ist es sinnvoll, den betrieblichen Arbeitsplatz über einen ausgelagerten Arbeitsplatz einer Werkstatt für behinderte Menschen abzusichern.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Projekt Nischenarbeitsplätze für Menschen mit geringer Qualifikation | REHADAT-Forschung




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


impulse - Fachmagazin
Homepage: https://www.bag-ub.de/veroeffentlichung/typ/958

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0141/6007


Informationsstand: 09.02.2021

in Literatur blättern