Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Soziales Unternehmertum und Arbeitsintegration


Autor/in:

Debrunner, Annelies


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung e.V. (BAG UB)


Quelle:

Impulse, 2018, Nummer 84 (Ausgabe 1), Seite 24-27, Hamburg: Eigenverlag, ISSN: 1434-2715


Jahr:

2018



Abstract:


Corporate Social Responsability (CSR) bezeichnet sowohl die ökologischen wie die sozialen Faktoren der Verantwortlichkeit von Unternehmen. Die Ausführungen der Autorin basieren auf einer Studie zur Arbeitsintegration und Arbeitsplatzerhaltung in Betrieben. Anhand von Beispielen wird die Vielfalt in der Unternehmerpraxis illustriert.

Sie geht dabei auf die Arbeitsintegration in der Schweiz ein und vergleicht sie mit Deutschland und Österreich, wo Arbeitsintegration in Betrieben stark mit politischen Anforderungen nach einer Gleichstellung beeinträchtigter Menschen in der Arbeitswelt verknüpft ist. Dies wird insbesondere durch mit gesetzlichen Verordnungen geregelt. Firmen in Deutschland sind beispielsweise ab 20 Beschäftigten zur Teilhabe von mindestens fünf Prozent beeinträchtigter Menschen an der Arbeit verpflichtet, wobei eine finanzielle Abgeltung allerdings möglich ist.

Die Autorin berichtet, dass in Gesprächen und Interviews mit Unternehmerinnen und Unternehmern in der Schweiz immer wieder gesagt werde, dass verschiedentlich Arbeitsplatzerhalten und -integration bestehe. Sei es, weil diese eine lange Tradition in CSR pflegten, sei es weil Fachkräftemangel herrsche und Ideenreichtum in der Rekrutierung gefragt seien. In Ansätzen sei staatliche Unterstützung und Beratung für Unternehmen vorhanden, es fehlten allerdings gesetzliche Grundlagen.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Forschungsergebnis




Bezugsmöglichkeit:


Fachmagazin Impulse
Homepage: https://www.bag-ub.de/impulse

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0141/0251


Informationsstand: 24.08.2018

in Literatur blättern