Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Der inklusive Arbeitsmarkt - ideales Konstrukt oder reale Chance?

Teilhabe am allgemeinen Arbeitsmarkt für Menschen mit besonderem Unterstützungsbedarf



Autor/in:

Bungart, Jörg


Herausgeber/in:

Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung e.V. (BAG UB)


Quelle:

Impulse, 2013, Nummer 65 (Ausgabe 2), Seite 28-32, Hamburg: Eigenverlag, ISSN: 1434-2715


Jahr:

2013



Link(s):


Link zu 'Impulse' Nummer 65 (PDF | 1 MB)


Abstract:


Für Menschen im Leistungsspektrum zwischen Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) und allgemeinem Arbeitsmarkt seien differenzierte Leistungsangebote verlässlich und wenn erforderlich langfristig bereitzustellen.

Dem Ausgrenzen von Personen mit besonderen Vermittlungshemmnissen sei durch einen dauerhaften und flächendeckenden Nachteilsausgleich im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention entgegenzuwirken.

Nur so könne die Benachteiligung von Menschen mit Behinderungen aufgehoben und die individuelle Förderung gesichert werden. In besonderer Verantwortung stünden hier die Betriebe, da sie Angebote zur Erprobung von Arbeitsplätzen und Weiterbildungsmöglichkeiten bereitstellen sollten.

Diese Thesen diskutiert der Autor in seinem Beitrag und geht dabei auf Formen der Unterstützung, die Unterschiede von passgenauen und normalen Arbeitsplätzen, die Frage nach der Existenz eines inklusiven Arbeitsmarktes sowie die bisherigen Entwicklungen, ein.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Fachmagazin Impulse
Homepage: https://www.bag-ub.de/impulse

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0141/0157


Informationsstand: 27.12.2013

in Literatur blättern