Inhalt

in Literatur blättern

  • Detailansicht

Bibliographische Angaben zur Publikation

Viel Sturm, wenig Bewegung: Invacare Storm4 X-Plore im Praxistest


Autor/in:

Koch, Alexander


Herausgeber/in:

Escales, Yvo


Quelle:

Rollstuhl-Kurier, 2012, Heft 5, Seite 72-75, Sasbachwalden: Escales, ISSN: 2191-0049


Jahr:

2012



Link(s):


Ganzen Text lesen (HTML)


Abstract:


Der Autor testet den Elektrorollstuhl Invacare Storm4 X-Plore und kommt zu einem gemischten Ergebnis. Nach wie vor sind die mangelhafte Verarbeitung der Sitzpolsterung und das sehr hohe Gewicht dieses Rollstuhls die größten Schwachpunkte. Auch die Allradfederung, die als eine Besonderheit des Storm4 X-Plore angepriesen wird, wirkt mehr wie eine Verlegenheitslösung. Die Hinterradfederung spricht so gut wie gar nicht an und hebt so die gute Wirkung der Vorderradfederung wieder auf.

Positiv fällt die geringe Baubreite und damit einhergehend die gute Wendigkeit auf. Auch bei der Hindernisüberquerung macht der Rollstuhl eine gute Figur. Leider kann das so aufgeräumt wirkende und ansprechend gestaltete Fahrwerk nicht wirklich überzeugen. In Anbetracht des hohen Preises von gut 18000 Euro (inklusive sieben Prozent Mehrwertsteuer) ist der Gesamteindruck daher leider nicht wirklich positiv.


Weitere Informationen:


Schlagworte:
Informationen in der ICF:


Mehr zum Thema:


Rollstuhlmodell Storm4 X-Plore | REHADAT-Hilfsmittel




Dokumentart:


Zeitschriftenbeitrag / Online-Publikation




Bezugsmöglichkeit:


Rollstuhl-Kurier - Das Magazin für Rollstuhlfahrer & mobilitätsbehinderte Menschen
Homepage: http://www.rollstuhl-kurier.de/

Um Literatur zu beziehen, wenden Sie sich bitte an Bibliotheken, die Herausgeber, den Verlag oder an den Buch- und Zeitschriftenhandel.



Referenznummer:

R/ZS0138/0024


Informationsstand: 28.11.2012

in Literatur blättern